KJ Dallaway and Friends

KJ Dallaway and Friends
KJ Dallaway and Friends

 

Die Festbesetzung von KJ Dallaway and Friends zählt 8 hervorragende, vielseitige und versierte MusikerInnen. Für große Events werden sie mehr und für kleinere Events werden sie weniger. Ihr musikalisches Programm bietet eine Melange der Genres Jazz, Funk, Soul, Pop, Balladen, Rap, Soca, Reggae und Calypso, Coversongs sowie eigene Kompositionen von KJ Dallaway.

Das Repertoire der Coversongs umfasst Werke u.a. von Miles Davis, Marcus Miller, Joe Zawinul, Dizzy Gillespie, Michael Jackson, McFadden and Whiteheads, Bill Withers, Lionel Richie, Bruno Mars, Tab Two, Hellmut Hattler, Mother’s Finest, Bob Marley, Inner Circle, Third World, Arrow, The Mighty Sparrow, Tru Tones, Flip Fantasia, Herbie Hancock, Cool and the Gang, Buddy Miles, Robert Bell, Bert Bacherach, Michael Buble, Beyonce, Mando Diao, Henry Mancini, Isaac Hayes, Billy Joel, Nina Simone, Lew Rawls, Bart Howard, Jimi Hendrix, Robert Bell, Jaco Pastorius, Ray Charles, James Brown, Rick James, Hugh Masekela, Marvin Gay, Duke Ellington, Frank Sinatra, Nat King Cole, Boz Scaggs, John Lennon, Chicago, Errol Garner, Henry Mancini, Groover Washington, Barry White, Richard Rodgers, Carol King, Tina Turner, Chris Rhea, Till Brönner, Robert Arlen, Lord Kitchener, Anastacia, Earth, Wind and Fire, George Gerswhin, Bobby Hepp, Klaus Doldinger, Nat King Cole, Alfons Kettner, Victor Young, Peter Tosh, Raul de Souza, Stevie Wonder.

 

 

Pressestimmen:

 

Ein Festival der Töne, das keinen der Konzertbesucher kalt ließ. Eine Band, die voll in ihrer Musik aufging und das Publikum dabei in ihren Bann zog.
(Bürstädter Zeitung, September 2018)

 

Der Musiker und Songwriter blickt auf eine steile Karriere zurück und verwöhnt nun auch die Lampertheimer mit seinem Trompetenspiel: traumhaft leicht, sanftmütig federnd und kräftig präsent.
(Morgenweb, September 2018)

 

Musik, deren Rhythmus man sich nicht entziehen kann und will – ein wilder, dann wieder weicher Wellengang, feurig und leidenschaftlich, kraftvoll und konzentriert.
(TIP Südhessen, September 2018)

 


Für Laissez-faire bleibt im „Quadrato“ keine Sekunde. Denn nicht nur K. J. Dallaway und seine Freunde sind hier so jährlich wie zuverlässig gebucht, sondern auch der Zuspruch der Fans, die das Lokal in der Hitze der frühen Nacht bis an ihr Limit füllen. Zum einen liefert der Protagonist des Ensembles wahlweise an Flügelhorn und Trompete unglaublich treibende Melodien, die zum Tanzen verführen, auf der anderen Seite sind da auch noch Sängerin Monia Krüchten und die anderen fünf Mitmusiker, die von Caro Emeralds „A Night Like This“ bis hin zu groovigen Eigenkompositionen eine ebenso feurige wie passionierte Figur abgeben. Eine Konstante.
(Morgenweb, 23.10.2017)

 

Spitzenmusiker zünden Jazz-Feuerwerk… (Rhein-Neckar-Zeitung, 28.3.2017)

 

Die Besucher konnten gar nicht genug bekommen. Vielmehr forderten sie begeistert mehr von den karibischen Klängen. (RNZ, 22.11.2014)

 

Faszinierend zu beobachten war dabei das Wechselspiel zwischen den Soloeinlagen der auf höchsten Niveau spielenden Musiker und dem Ensemble als Einheit, die Instrumentalisten glänzten durch tadellose Improvisationseinlagen. (Rhein-Neckar-Zeitung, 30. April/1. Mai 2011)

 

Ein musikalisches Feuerwerk. Kurt Dallaway und Band sorgen mit Soul, Reggae und Calypso für einen furiosen Abschluss des Neulinger Burgsommers. (DIE RHEINPFALZ, 17.8.2010)

 

Hauch von Montreux am See… (DIE RHEINPFALZ NR. 134/2010)

 

KJ Dallaway and Friends zählt unter den alteingessenen Bands des Rhein-Neckar-Deltas ganz deutlich zu den erfrischesten. Das liegt zum einen daran, dass man sich im Hause Dallaway nicht ausschließlich aufs nachspielen ‚oller’ Gassenhauer verlagert hat und zum anderen daran, dass die Eigenkompositionen noch mit dem ansehnlichen Charme der karibischen Sorte aufwarten, wenn sie nicht gerade ihre unübersehbaren Soulreferenzen pflegen. (BAZ, 8./9.5.2010)

 

Mit seinem Auftrtitt brachte er die Stimmung vollends zum Kochen. Dallaway ist nicht nur ein erstklassiger Musiker, sondern auch ein Vollblutentertainer. (RNZ, 17.12.2009)

 

Mit viel Gefühl und noch mehr Ausdruckskraft sorgte K.J.Dallaway himself für das Sahnehäubchen auf dieser üppig verzierten Crossover-Torte und drückte in seinen Horn-Soli ordentlich auf die Tube. Das Wormser Publikum danke es ihm und verlangte zweimal Nachschlag. (Wormser Zeitung, 17. Juni 2009)

 

Musiker aus Trinidad legte beim Zotzenrock die Messlatte hoch, K.J.Dallaway ließ die karibische Sonne aufgehen, die verdammt gut tat und jegliches Eis schmelzen ließ. (Weinheimer Nachrichten, 19.3.2001)

 

 

Ein Blick zurück:

Eine Band erfährt im Laufe von über zwei Jahrzehnten Veränderungen; exzellente MusikerInnen haben diese Band zum Start gebracht und in diesen ersten Jahren viel Energie, Arbeit, Herzblut und Zeit investiert und KJ Dallaway and Friends über die Metropolregion Rhein-Neckar hinaus bekannt gemacht. Es war eine spannende Aufbauzeit mit Gerd Hoffmann, Hans Heer, Katrin Lemke†, Andreas Bayless, Art Weiss, Sven Wittmann, Holger Wieneke, Tobi Hartmann, Peter Galm†, Sherlyn Whittiker†, Jimi Carrow, Vernon Darrell Barron, Thomas Motter, Andreas Pompe, Nathan Crosse und Michael Germer, danke dafür.

 

→ MusikerINNEN

→ Musiksession

→ Referenzen

→ Technik